Archiv der Kategorie: Events / Infos

Veranstaltungsinformationen und Aktuelles in der Gemeinde Waldbrunn Westerwald

Die Gemeinde Waldbrunn bedankt sich bei allen Sponsoren „Waldbrunn on the Road“ 2017

Waldbrunn on the Road“ geht in die Neuauflage.

Am Sonntag, den 27.08.2017 laden die beteiligten Gemeinden Waldbrunn(Westerwald) und

Beselich-Heckholzhausen zur beliebten Tour „Waldbrunn on the road“ ein.

Dieser tolle Erlebnistag für Wanderer, Fahrradfahrer, Nordic Walker und Skater

verbannt die Autos zwischen Lahr, Ellar, Hausen, Fussingen, Hintermeilingen und Heckholzhausen und macht den Weg frei für uneingeschränkte Freizeitfreude.

Natürlich besteht die Möglichkeit, an jeder beliebigen Stelle der abgesperrten 25 km langen Strecke „einzusteigen.“

Geprägt von den Straßen ohne Autoverkehr und der wunderschönen Landschaft,

geht es in die mittlerweile 13. Runde dieses „Klassikers.“

Die Gemeinde Waldbrunn bedankt sich bei allen Sponsoren

  • Bäckerei Simon (Ellar)
  • Beese & Bausch (Ellar)
  • Autohaus Diefenbach (Fussingen)
  • Rewe Wilhelm OHG (Fussingen)
  • Bauzentrum Retagne (Elbtal)
  • VDLW (Limburg)
  • EKU Metallbau (Limburg)
  • Kreissparkasse Limburg
  • Telefonsysteme Heun GmbH (Lahr)
  • Süwag AG
  • Dingens am See (Mengerskirchen/Seeweiher)
  • Bausch Brandschutz (Hadamar)
  • Sybac Solar GmbH

für die freundliche Unterstützung.

Peter Blum Bürgermeister

Am 27. August geht es weiter mit „Waldbrunn on the Road“

Waldbrunn on the road, d.h. autofrei für Wanderer, Fahrradfahrer und Skater. Auf 25 km Landstraße geht es am Sonntag, den 27.08.2017 durch den hess. Westerwald. Neben dem Veranstalter der Gemeinde Waldbrunn(Westerwald) wird auch in diesem Jahr der Beselicher Ortsteil Heckholzhausen mit dabei sein.

Geprägt von Straßen ohne Autoverkehr und einer wunderschönen Landschaft geht Waldbrunn on the road mit einem Jahr Pause in die 13. Runde.

Ein Angebot für Jedermann zum Erleben der Gemeinde in freier Natur.

Abwechslungsreich sind die verschiedenen Stopps in den einzelnen Ortschaften, die von den Mitgliedern der örtlichen Vereine mit Verpflegungsständen und Unterhaltung angeboten werden und  ausreichend Gelegenheit für Pausen bieten.

Die Gemeinde Waldbrunn freut sich immer wieder über die hohe Zahl von Teilnehmern die unsere  Westerwälder Landschaft zu Fuß oder per Rad erleben möchten.

Die Stationen Heckholzhausen, Ellar, Hausen, Fussingen und Lahr sind wieder mit dabei.

Bürgermeister Peter Blum

Sachstand Windfeld Westerwald II

1. Sachstand Windfeld Westerwald II
Der Genehmigungsantrag befindet sich derzeit noch in der Vervollständigung. Aus der Behördenbeteiligung von 2016 sind noch viele Nachforderungen und Antragsergänzungen offen. Darüber hinaus wurde dem Vorhabenträger nahegelegt, eine Umweltverträg lichkeitsprüfung durchzuführen, diese müsste somit auch noch nachgearbeitet werden.

Evtl. plant der Vorhabenträger eine Überarbeitung des Standortkonzepts, um derzeit
bekannte Konflikte (z. B. Einhaltung des 1000-Meter-Abstands zu Ortschaften in Rheinland-
Pfalz) auszuräumen. Mit einer zeitnahen Vervollständigung der Antragsunterlagen rechne ich
somit nicht – allerdings ist diese Aussage eher spekulativer Natur, da der Vorhabenträger jetzt
am Zug ist.

Sobald ein vollständiger Genehmigungsantrag vorliegt, beginnt die 7-monatige Verfahrensfrist
für BImSchG-Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung zu laufen. Ein Abschluss
des Genehmigungsverfahrens vor Ende dieses Jahres ist daher sehr unwahrscheinlich.
Das RP Gießen wartet nach eigener Aussage auf die Unterlagen von Enertrag.

Sachstand nach Meinung der Enertrag zu dem Sachstand lt. RP Gießen:
Richtig ist, dass die Vollständigkeitsprüfung nach wie vor nicht beendet ist. Richtig ist auch,
dass zwischenzeitlich andere WEA-Typen für das Binnenland am Markt sind, die sich für den
Standort wirtschaftlicher darstellen, als der momentan geplante. Nicht nachvollziehen kann
die Enertrag die Aussage des RP, dass nunmehr der Antragsteller am Zuge ist, da nach wie
vor keine Aussagen zur UVP vom RP vorliegen. Hierzu wurde dem Planungsbüro bereits im
Februar 2017 ein Protokoll einer hausinternen RP-Sitzung zugesagt, das bis zum heutigen
Tage nicht vorliegt.

Dieses Protokoll soll auf die UVP abheben und diese auch begründen. Es ist entsprechend
maßgebend für die weitere Arbeit und Vorgehensweise. Enertrag wird sich hierzu mit dem RP
in Verbindung setzen, welches der Enertrag die Übermittlung des Protokolls nach Rück-
kopplung mit der ONB in 1/2017 zugesichert hatte.

Es wird gerade geprüft, den Anlagentyp noch zu ändern, da der neueste Stand der Technik
ein Model ermöglicht, welches auf den Flächen noch effektiver arbeiten kann.
Die Unterlagen aus der Vollständigkeitsprüfung, die das Planungsbüro im Januar 2017 vom
RPGI erhielt, wurden vollständig geprüft und in den Antrag eingearbeitet. Es ergaben sich
keine der Planung entgegenstehenden Sachstände. Sobald die Entscheidung zum WEA-
Wechsel vorliegt, wird die Enertrag den Kontakt zum RP Gießen aufnehmen, um die hieraus
entstehenden Erfordernisse im Genehmigungsprozess abzustimmen. Danach kann eine
Zeitschiene bis zur Genehmigung mitgeteilt werden. In jedem Falle ist diese noch in diesem
Jahr, spätestens aber Anfang des kommenden Jahres zu erwirken. Die vom RP- Gießen
genannte 7-Monatsfrist ist die maximale zulässige Frist, mit Blick auf die überzogen lange
Vollständigkeitsprüfung (6 Monate anstelle von 4 Wochen) wird die Enertrag sich mit dem RP
Gießen hinsichtlich kürzerer Bearbeitungszeiten im Genehmigungsverfahren auseinander-
setzen.

Blasorchester Ellar lädt zum Frühjahrskonzert

„Berge und mehr…“  am 01. April, 19.30 Uhr, in die MZH Ellar ein

Bei einem Probewochenende im Berchtesgadener Land hatten die Musiker des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Ellar die Idee zum Motto ihres diesjährigen Frühjahrskonzertes.

„Berge und mehr…“ heißt es am Samstag, 1. April, in der Mehrzweckhalle Ellar. Von 19.30 Uhr an zeigen die Musiker unter der Leitung von Heike Schlicht, was sie können und wie viel Freude die Blasmusik macht.  Das „mehr…“ im Motto bezieht sich auf zwei besondere Ereignisse: Seit 85 Jahren wird in der Feuerwehr Ellar nicht nur gelöscht, sondern auch Musik gemacht. Seit 30 Jahren geschieht dies in der jetzigen Formation als Blasorchester. Um dies gebührend zu feiern, haben die Verantwortlichen des Blasorchesters einen Überraschungsgast für das Konzert gewonnen. Außerdem spielt das Jugendorchester Westerwald, eine Kooperation der Juniorband Breitscheid (Fritz-Philippi-Schule Breitscheid und der KMS Oberlahn) mit dem Nachwuchsorchester der Feuerwehr Ellar  „Next Generation“, zu Beginn des Konzertes. Die Freunde der Blasmusik werden an diesem Abend sicher auf ihre Kosten kommen. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Eintrittskarten gibt es bei allen Mitgliedern des Blasorchesters, der Filiale der Bäckerei Simon in Ellar und unter feuerwehr-ellar@t-online.de. Alle Waldbrunner Bürgerinnen und Bürger sind recht herzlich zu diesem Konzert am Samstag, den 01. April um 19.30 Uhr in die MZH Ellar eingeladen.

Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Am Spielplatz/ Runkeler Weg“, Waldbrunn-Hintermeilingen

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Waldbrunn(Westerwald) hat in Ihrer Sitzung am 17.02.2016 die 1. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Am Spielplatz/ Runkeler Weg“ (tlw. Einbeziehung des Flurstückes 252/1 in den bisherigen Geltungsbereich der Flurstücke 257, 258, 259 und 260 der Flur 005 in der Gemarkung Hintermeilingen) beschlossen.

Alle weiteren Informationen zu finden in der PDF-Datei zum Download: bkm130317

Staupefälle im Landkreis Limburg-Weilburg

aufgrund der vermehrt aufgetretenen Fälle von Staupe bei Füchsen im Kreis bitte ich um Veröffentlichung (Homepage/Gemeindeblatt) bzw. Weitergabe des anhängenden Merkblattes.

Auch wenn die Staupe keine anzeigepflichtige Tierseuche und auch nicht in die Gruppe der meldepflichtigen Tierkrankheiten fällt und die Krankheitsfälle damit nicht der amtlichen Kontrolle und Bekämpfung unterliegen, sehen wir es aus fachlicher Sicht doch als unbedingt notwendig an, dass Sie über diese derzeit gehäuft auftretenden Fälle informiert werden.

Weitere Informationen hier in der PDF-Datei: 170306_Staupe_Info_Gemeinden hef

Öffentliche Ausschreibung Am Bahndamm (Hintermeilingen)

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Waldbrunn(Westerwald) beabsichtigt, folgende
Leistung zu vergeben:

Vergabenummer: 01/2017

Art der Leistung: Erstmalige Herstellung der Straße „Am Bahndamm“ im OT Hintermeilingen

Die Abgabefrist endet am 29.03.2017 um 10.00 Uhr.

Gemeindevorstand der Gemeinde Waldbrunn(Westerwald), Fussingen, Hauser Kirchweg 4,
65620 Waldbrunn(Westerwald)
gez. Peter Blum, Bürgermeister

  1. Erläuterung   PDF-Datei zum Download
  2. Vergabeunterlagen   PDF-Datei zum Download
  3. Leistungsverzeichnis   PDF-Datei zum Download
  4. Regelquerschnitt   PDF-Datei zum Download
  5. Lageplan Straßenbau   PDF-Datei zum Download
  6. Lageplan Wasserleitung   PDF-Datei zum Download

 

Landkreis gibt Zuschüsse für das Bereitstellen von Lehrstellen

Mit einem Förderprogramm möchten der Landkreis Limburg-Weilburg und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) jene Unternehmen im Landkreis unterstützen, die Ausbildungsplätze bereitstellen. Gleichzeitig soll damit ausbildungswilligen Jugendlichen geholfen werden, eine geeignete Lehrstelle zu finden.

„Um die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft zu sichern, brauchen wir qualifizierten Nachwuchs“, sagt Landrat Manfred Michel. In der heutigen Zeit würden Bildung und Ausbildung zu einem zentralen Faktor für den Landkreis. „Qualifizierte und motivierte Schüler, Auszubildende und Fachkräfte sichern unseren Wirtschaftsstandort nachhaltig“, so Michel weiter.

Für die Bereitstellung eines Ausbildungsplatzes können Betriebe im Kreisgebiet einen einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 511,29 Euro bis 1.278,29 Euro pro Lehrstelle erhalten.

Das Programm zur Förderung von Ausbildungsplätzen im Landkreis Limburg-Weilburg richtet sich insbesondere an Betriebe, die erstmalig ausbilden, wie bspw. Startups oder junge Unternehmen. Aber auch Betriebe, die Mädchen in typischen „Männerberufen“ ausbilden, die Jugendliche aus der überbetrieblichen Ausbildung freier Träger oder insolventer Betriebe übernehmen sowie im Verbund ausbilden, können gefördert werden, erläuterte WFG-Geschäftsführer Walter Gerharz.

Wer mehr über diese Förderung erfahren möchte, kann die aktuellen Vergaberichtlinien und Antragsformulare von der Internetseite der WFG (www.wfg-limburg-weilburg-diez.de) herunterladen. Dort sind auch die aktuellen Förderprogramme des Landes Hessen zu finden.

Gerne steht die Wirtschaftsförderung für weitere Fragen zur Verfügung.

Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH

Walter Gerharz, Geschäftsführer, Schiede 20, 65549 Limburg

www.wfg-limburg-weilburg-diez.de

Tel: (0 64 31) 296 417